Logopädie (Logopädische Behandlung beim Logopäden in Wuppertal)

Logopädie in Wuppertal

Das Wort Logopädie leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet wörtlich Sprecherziehung. In der Logopädie geht es darum, Menschen, die an Sprachstörungen, Sprechstörungen, Stimmstörungen und/ oder Schluckstörungen leiden, zu behandeln. Die Therapie umfasst neben der ausführlichen Anamnese und Diagnostik die Behandlungsplanung und Beratung der Betroffenen und der Angehörigen.

Logopädie für Kinder

Eine logopädische Behandlung ist notwendig, wenn die Sprachentwicklung eines Kindes nicht altersgerecht verläuft. Das kann verschiedene Ursachen haben.

Bei Kindern, die mit Trisomie 21 geboren werden, bei Kindern mit einer angeborenen Hörschädigung oder bei Kindern, die zu früh geboren werden, kann eine Logopädie-Behandlung die Entwicklung des Kindes unterstützen.

Logopädie für Erwachsene

Bei Erwachsenen wird eine Behandlung durch einen Logopäden notwendig, wenn die Sprache und/ oder das Sprechen beeinträchtigt ist.

Ursache hierfür sind erworbene Störungen wie zum Beispiel Sprachverlust nach einem Schlaganfall oder einem Schädel-Hirn-Trauma. Aber auch Stimmstörungen, die nach Operationen oder durch übermäßige Belastung der Stimme z.B. in Sprecherberufen entstehen, werden behandelt.

Dauer einer logopädischen Behandlung

Die Dauer einer logopädischen Behandlung richtet sich nach dem jeweiligen Störungsbild des Patienten.

Wer kann eine Logopädie-Behandlung verschreiben?

Die Logopädie-Behandlung wird vom Kinderarzt, vom Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder vom Neurologen verordnet. Bei bestimmten Diagnosen stellt auch der Zahnarzt oder der Kieferorthopäde eine Verordnung aus.

Kosten einer logopädischen Behandlung

Bezahlt wird die Leistung des Logopäden in der Regel von der Krankenkasse. Erwachsene zahlen einen Eigenanteil.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?